Zum Vergrößern bitte auf ein Bild klicken
Die Autobiografie ist da!

Serie: Kinder der Welt

... denn ihrer ist das Himmelreich

BOLIVIEN, 1984

Betrachtungen über unseren Kindheitsbegriff am Beispiel zivilisierter Indianer

Im ersten Film der Reihe "Kinder der Welt" wird der westliche Kindheitsbegriff problematisiert. Eine kindliche Welt, die behütet und getrennt von der Welt ...
mehr

 


Im Schatten der Götter

INDIEN, 1984

Kleinkinder gelten im Hinduismus, als gottähnliche Geschöpfe, denen alles erlaubt ist und die im Zentrum vieler Zeremonien stehen. Vor allem in ländlichen Gebieten prägt der Hinduismus das Leben in der Gemeinschaft. Frauen stehen dabei auf der unterst ...
mehr

 


Erziehung zum heiligen Krieg

IRAN, 1985

Die islamische Revolution im Iran stellte eine klare Absage an westliche Werte und Zivilisation dar. Durch die Versuche des Schahs, sein Land nach westlichem Vorbild zu entwickeln, fühlte sich ein ganzes Volk in seiner Identität bedroht.
Die Hinwendung zu ...
mehr

 


Verschult und verschaukelt

WESTAFRIKA, 1985

Unter Erziehung versteht man bei den Konkomba, die in Ghana und Togo leben, die Vermittlung der Werte, die die Großfamilie lebensfähig erhalten und die ihr Eingebundensein in die sinnlich erfaßbare und die übersinnliche Welt erklären.
...
mehr

 


Denn sie wissen, was sie tun

BOLIVIEN, 1985

Trotz des offiziellen Verbots von Kinderarbeit müssen in vielen Ländern der Dritten Welt die Kinder mitarbeiten, um das Überleben ihrer Familien zu sichern.
Wie am Beispiel der bolivianischen Stadt Santa Cruz gezeigt wird, sind dort die meisten Ki ...
mehr

 


Die Vergessenen

ERITREA, 1986

Seit 25 Jahren kämpft Eritrea gegen die äthiopische Besatzung. Trotz der ständigen Bedrohung durch äthiopische Angriffe konnte die „Volksfront zur Befreiung Eritreas", (EPLF) in den von ihr kontrollierten Gebieten eine funktionierende Gesellscha ...
mehr

 


Jedem das Seine

U S A, 1986

In keinem Land leben so viele unterschiedliche ethnische und kulturelle Gruppen zusammen wie in den USA. Lange Zeit galten die USA als der Schmelztiegel, indem sich unter den Zeichen des 'American Way of Life' alle gleichermaßen integrieren sollten. Seit den 70er Ja ...
mehr

 


Die gezähmten Wilden

U S A, 1986

Für viele nordamerikanische Indianer ist die Rückbesinnung auf die eigene kulturelle Identität überlebensnotwendig geworden. Alkoholismus, selbst unter Kindern, ist eines der größten Probleme. Traditionelle Tänze und Gesänge werden ...
mehr

 


Versklavt und vergöttert

NEPAL, 1987

Einen Film über Mädchen mit einem Bild von tanzenden Männern zu beginnen, erscheint auf den ersten Blick anachronistisch. Doch sind es auch in Nepal die Männer, die über das Leben der Frauen und somit auch der Mädchen entscheiden. Sie werden ...
mehr

 


Die Verlassenen

HONDURAS, 1987

Wie viele Straßenkinder es in Lateinamerika gibt, kann nur geschätzt werden. Die Zahlen schwanken zwischen 20 und 40 Millionen. Auch in Honduras steigt die Zahl der Kinder, die verlassen wurden oder aus zerrütteten Familien kommen. Etwa die Hälfte ...
mehr

 


Nachwuchs nach Maß

SINGAPUR, 1987

Eine radikale staatliche Bevölkerungspolitik hat in Singapur dazu geführt, die Geburtenrate so zu senken, daß nun wieder staatliche Anreize notwendig sind, um die Bevölkerungszahlen zu steigern.
Interessiert ist die Regierung jedoch nur an N ...
mehr

 


Parieren geht über Studieren

JAPAN, 1988

Wie überall ist auch in Japan die Schule das Spiegelbild der Gesellschaft. Die Lerninhalte wurden zwar von Europa und den USA übernommen, die Verhaltensweisen aber blieben japanisch. Im Unterricht zum Beispiel sind Meinungsäußerungen, Nachfragen oder ...
mehr

 


Im Schatten der Apartheit

MOSAMBIK, 1988

Als die Portugiesen 1975 aus Mosambik abzogen, hinterließen sie ein ruiniertes Land. Es gab keine Ärzte, keine Lehrer, kaum Fachleute in Verwaltung und Wirtschaft. Dennoch konnte die Frelimo, seit 1975 Staatspartei, ein Gesundheitssystem aufbauen und ein Net ...
mehr

 


Von Moslems und Christen

ÄGYPTEN, 1988

In Ägypten gewinnt eine religiös orientierte Erziehung immer mehr an Bedeutung. Die Kinder sollen vor einem radikalen Islam, der sich vor allem an Schulen und Universitäten durchsetzt und für eine sozial gerechte Gesellschaft eintritt, ebenso bew ...
mehr

 


Die Deutschländer

TÜRKEI, 1989

Deutschländer werden in der Türkei diejenigen genannt, die in der Bundesrepublik gearbeitet haben und in die Türkei zurückgekehrt sind, um sich dort eine Existenz aufzubauen. Sie können sich meist einen höheren Lebensstandard leisten al ...
mehr

 


Die Nachkommen Abrahams

ISRAEL - PALÄSTINA, 1989

Im Dezember 1987 begann in den von Israel besetzten Gebieten der Aufstand der Palästinenser, die Intifada. Der Aufstand wird zu einem großen Teil von Kindern und Jugendlichen getragen, die nicht mehr bereit sind, den Zustand der Besatzung hinz ...
mehr

 


Die kleinen Drachen

VR CHINA, 1989

In der Volksrepublik China wächst eine Generation heran, der die politische Führung neue, ehrgeizige Aufgaben stellt. Sie soll die Modernisierung von Industrie und Wirtschaft verwirklichen, ohne die sozialistischen Prinzipien in Frage zu stellen. Seit dem End ...
mehr

 


Verwaltet, verraten, verkauft

UNGARN, 1990

Ungarn steht an der Spitze der Reformbewegungen in Osteuropa. Der Planwirtschaft folgt die Marktwirtschaft, Privateigentum ist wieder zugelassen, und auch die Entlohnung richtet sich nach der Leistung des Einzelnen. Im Erziehungssystem und in Arbeitsprozeß wurde Le ...
mehr

 


Die neuen Sklaven

SÜDSUDAN, 1990

Nachdem der autonome Status des Südens 1983 von der Regierung in Khartum annulliert wurde, herrscht im Sudan erneut Bürgerkrieg. Zwei ethnisch und religiös völlig unterschiedliche Volksgruppen, die 1956 nach der Unabhängigkeit von Gro&szli ...
mehr

 


Opfer des Drogenkriegs

BOLIVIEN, 1990

In Chapare am Westhang der bolivianischen Anden werden Kokastauden angebaut, die den Rohstoff für etwa 25% der Weltproduktion an Kokain liefern. Wie in Peru und Kolumbien versuchen die USA auch hier, das Drogenproblem in den Griff zu bekommen. Von Amerikanern ausg ...
mehr

 


Um die Zukunft betrogen

VIETNAM, 1991

Die Auswirkungen des Krieges sind in Vietnam noch immer zu spüren. Dort fielen dreimal so viele Bomben wie in Europa während es Zweiten Weltkrieges und zerstörten Anbauflächen, Industrie, Krankenhäuser und Schulen. Durch die massive Zerstör ...
mehr

 


Gut versorgt im Mangel

KUBA, 1991

Von den früheren Bündnispartnern verlassen und weiterhin unter dem Druck der amerikanischen Wirtschaftsblockade, ist die ökonomische Lage Kubas extrem schwierig geworden. Dennoch werden die sozialen Errungenschaften, die seit der Revolution vor allem den Kin ...
mehr

 


Opfer des Fortschritts

JEMEN, 1991

Nur wenig wurde darüber berichtet, welche Auswirkungen der Golfkrieg, der im Januar 1991 begann, auf den Jemen hatte. Über eine Million jemenitischer Gastarbeiter mußten Saudi-Arabien und die Emirate am Golf verlassen, weil die Regierung des Jemen sich g ...
mehr

 


Der Preis der Freiheit

ERITREA, 1992

Ende Mai 1991 konnte die "Volksfront zur Befreiung Eritreas" den Krieg, den sie 30 Jahre lang gegen die widerrechtliche äthiopische Besatzung geführt hatte, für sich entscheiden. Es ist der vierte Film, in dem Gordian Troeller seit mehr als zehn ...
mehr

 


Geiseln im Polit-Poker

KURDISTAN, 1992

Seit dem Golfkrieg machen die Kurden Schlagzeilen. Zuerst, als sie sich dem Appell George Bushs folgend, gegen Saddam Hussein erhoben; dann, als sie von den USA fallen gelassen und von irakischen Elitetruppen niedergemetzelt wurden; wiederum, als Millionen in die T&uu ...
mehr

 


Straßenproletariat

NICARAGUA, 1992

In Nicaragua nimmt die Zahl der Kinder, die auf der Strasse arbeiten, um zum Unterhalt der Familie beizutragen - oder das eigene Überleben zu sichern, ständig zu. Zunächst war der von den USA finanzierte Krieg, die Blockade und die dadurch ausgelös ...
mehr

 


Von Marx zu Mohammed

TADSCHIKISTAN - USBEKISTAN, 1993

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, bahnen sich ethnische Flurbereinigungen, wie in Ex-Jugoslawien, auch in den fünf mittelasiatischen Republiken an, die sich vom Kaspischen Meer bis an die chinesische Grenze erstrecken. Moskau hatte verordne ...
mehr

 


Im Machtkampf der Konfessionen

LIBANON, 1993

"Flurbereinigungen", wie sie im früheren Jugoslawien an der Tagesordnung sind, haben auch im Libanon während des Bürgerkrieges stattgefunden. Dort aber ging es nicht um ethnische Säuberungen, sondern um die Vertreibung Andersgläubiger. ...
mehr

 


Am Rande der Hölle

ANGOLA, 1993

Angola macht keine Schlagzeilen, obwohl dort weit mehr gemordet und verwüstet wird als in Ex-Jugoslawien, Georgien und Aserbaidschan zusammen. Eine Million Flüchtlinge, 600.000 Tote, 100.000 Krüppel. Etwa ein Drittel des Landes ist durch rund 20 Millionen ...
mehr

 


Können sie vergessen - werden sie verzeihen?

SÜDAFRIKA, 1994

Die Apartheid - die gesetzlich verordnete Rassentrennung - ist in Südafrika offiziell abgeschafft worden. Die 2.000 Gesetze und Erlasse, die die Apartheid regelten, sind zwar aufgehoben, dennoch: für die Masse der schwarzen Bevölkerung wird sich n ...
mehr

 


Im Krieg der Kulturen

BOLIVIEN, 1995

Als die Indios in Chiapas (Mexiko) sich erhoben, lösten sie eine Vertrauenskrise bei den ausländischen Investoren aus, die zur Kapitalflucht und schließlich zur Abwertung des Pesos führte. Was in Chiapas passiert, ist der spektakulärste Ausdru ...
mehr

 


Recht auf Arbeit

PORTUGAL, 1995

In fast allen Staaten ist Kinderarbeit verboten, dennoch gibt es kaum ein Land, in dem Kinder nicht schon früh arbeiten müssen. UNICEF schätzt ihre Zahl weltweit auf 250 Millionen. Ohne ihren aktiven Beitrag wären viele Familien zum Hungertod verurt ...
mehr

 


Ihre Zukunft ist die Vergangenheit

SENEGAL, 1996

Geschockt und voller Unverständnis registrieren Regierung und westliche Entwicklungsexperten die unter der Bevölkerung sich ausbreitende Tendenz, die Kinder nicht mehr in die Schule zu schicken. Immer mehr Eltern stellen fest, daß das von der Kolonialmac ...
mehr

 


Rechtlos im Rechtsstaat

BRASILIEN, 1997

In den Städten Brasiliens versuchen etwa 20 Millionen Kinder auf der Straße zum Überleben ihrer Familien beizutragen. Sie betteln, waschen Autos, prostituieren sich oder stehlen. Das von den Industrienationen verschriebene Entwicklungsmodell hat Brasil ...
mehr

 


Im Banne des Islam

JORDANIEN, 1997

Je strikter Israel seine Interessen verfolgt, desto mehr gewinnen islamische Fundamentalisten an Einfluß. So auch im international isolierten Jordanien. Und oft ist es gerade die Jugend, die auf einer strengen Auslegung der Religionsgesetze beharrt.
...
mehr

 


Wenn die Irrtümer verbraucht sind

GORDIAN TROELLERS BILANZ DES JAHRHUNDERTS

1999

In 36 Jahren und 89 Filmen hat Gordian Troeller die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Entwicklungen an vielen Brennpunkten des 20. Jahrhunderts mit der Kamera verfolgt. Über fast alle Freiheitsbewegungen der z ...
mehr